Jemanden „zu vermissen“ ist eine starke Emotion. Wir Menschen wollen unser Leben mit anderen teilen, zusammen lachen und weinen, wir wollen die schönen, und die weniger schönen, Dinge gemeinsam erleben.

 

Ein Telefonat ersetzt keine liebevolle Umarmung, eine Nachricht entschädigt nicht für einen Kuss, ohne den geliebten Partner, ohne die Kinder, ohne meine Lieben, erscheint die Zeit so wie Sylvester ohne Feuerwerk.

 

Wir müssen bemerken, was wir an geliebten Menschen haben, solange wir sie bei uns haben, wir sollten nicht blind für die Gegenwart sein!