PRESSE

Social Media

MEDIEN2020-04-28T13:55:26+02:00

Von Deutschland nach China und zurück!

Die aussergewöhnliche Geschichte eines Schwaben, der in den Shaolin Tempel China reiste um Kampfsport zu erlernen.

Im Jahr 1988 zog es den damals 24-jährigen in die grosse Welt, an der Quelle wollte er „Kung Fu“ erlernen, bei den weltbekannten Mönchen trainieren.

Über Jahre wurde er von den Mönchen in den „Kampfkünsten“, aber auch im „Qi Gong“ und in der „TCM“ (Traditionelle Chinesische Medizin) ausgebildet, er wurde ein Teil von Shaolin.

Rainer Deyhle brachte im Jahre 2001, auf Anweisung des Abtes Shi Yong Xin, einen damals noch unbekannten Teil von China nach Berlin, er gründete am Kurfürstendamm den Shaolin Tempel Deutschland, den er über viele Jahre hinweg leitete.

Über die Jahre veränderten sich seine Interessen, aus dem Kampfsportler wurde ein Buddhist.

Der studierte Jurist Rainer Deyhle ist heute buddhistischer Blogger, gibt Vorträge und hält Buchlesungen aus seinen Werken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Master Shi Yan Yi:

WHO AM I?

Mein (Tempel)-Bruder Taema Jun (Shi Yan Yi), Meister des Abtes Shi Heng Zong, hält vom 21.2. bis 23.2. ein Seminar im Shaolin Tempel Europe mit dem Titel „Who am I“, Info unter www.slte.eu

Die Todesmeditation

(nach meinen Träumen)

…oder: was ist wirklich wichtig?

– Dauer: ca. 5 Minuten

Diese Meditation kann auf manche Menschen verstörend wirken.

Überlegen Sie sich genau ob diese Übung für Sie geeignet ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Promotion Video

das BUCH – Shaolin Rainer

Auf die Lehren Buddhas und deren Verbreitung lege ich besonderen Wert. Die Kernaussage des Buddhas war die „Erleuchtung“. Andere Personen auf dem Weg zur „Erleuchtung“ zu begleiten, ihnen zu helfen die Voraussetzungen zum „Erwachen“ zu erschaffen, sie zu wecken, zu sensibilisieren, ihnen den Weg zu erklären, das ist jetzt meine Aufgabe. Schaue nicht auf meinen Finger, schaue auf die Richtung in die er zeigt!

Kloster auf Zeit

Eine Woche als Shaolin-Mönch | SWR Mensch Leute

Für viele ein lang gehegter Traum: Einmal so leben wie die TV-Helden aus der Kindheit, wie Captain Kirk in „Raumschiff Enterprise“ oder Cane in der Serie „Kung Fu“. Genau das macht Thomas, SWR-Redakteur und begeisterte Kampfkünstler. Er lebt und trainiert eine Woche mit Shaolin-Mönchen im Shaolin Temple in Otterberg bei Kaiserslautern. Die Shaolin-Mönche öffnen ihre mehr als 1.500 Jahre alte Tradition, die lange Geheimwissen war, für die Menschen im Westen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Offene Fragen zu den Artikeln?

Fühlt euch frei und schreibt mir eure Fragen