Seit ich keine „Nachrichten“ mehr sehe geht es mir so viel besser, ich habe mehr ZEIT FÜR DIE DINGE, DIE MIR WICHTIG SIND.

 

Das ständige Aufbauen von Schreckensszenarien in den Nachrichten hatte mich auch depressiv gemacht, so gerne würde ich mehr von „positiven Dingen“ erfahren, auch wenn es an manchen Tagen wenig Positives zu berichten gibt, trotzdem, ich kann das ewig Schlechte nicht mehr hören.

 

Seit ich auf „Nachrichten Detox“ bin nütze ich die gewonnenen Momente, rufe alte Freunde an, habe mir ein neues Buch gekauft, gehe um den Block spazieren, ich mache mehr Sport.

 

Stellt Euch vor es gibt Nachrichten, und keiner schaut den Blödsinn noch an!